Hospizverein Südtondern e.V.

Anschrift
Westersteig 2
25899 Niebüll
Telefon
04661 - 6 07 07 55
Fax
04661 - 60 70 755
E-Mail
ambulant@wilhelminen-hospiz-de
Website
www.hospizverein-suedtondern.de
Ansprechpartner
Koordinatorinnen des Ambulanten Hospizdienstes

Heike Matthiesen Ute Matthiesen Britta Petersen

Falls es Probleme gibt, uns unter der Festnetznummer 60 70 755 zu
erreichen, benutzen Sie bitte die Telefonnummer 0151 2879 8567. Danke!
Wenn Sie uns nicht erreichen, hinterlassen
Sie bitte eine Nachricht. Wir rufen zurück.

Im Büro sind wir am
Mittwoch:
10 - 12 Uhr
Donnerstag:
17 - 19 Uhr
Beschreibung




Was ist der Ambulante Hospiz-und Palliativ-Beratungsdienst?

Der Hospizverein Südtondern begleitet Sterbende und deren Angehörige zu Hause in gewohnter Umgebung, in Altenpflegeheimen, im Krankenhaus und im Wilhelminen-Hospiz.

Mittelpunkt und Ziel unserer Arbeit ist es, den Menschen, die von einer fortschreitenden und lebensverkürzenden Erkrankung betroffen sind, Unterstützung anzubieten.

Dabei steht nicht nur der Erkrankte im Mittelpunkt, sondern seine ganze Familie. Wir verstehen Sterben und Tod als natürlichen Teil des Lebens und möchten die Menschen dabei unterstützen, ihre letzte Lebensphase selbst zu bestimmen.



Wie sieht unsere
Unterstützung aus?

Wir stehen Ihnen mit unseren ausgebildeten Fachkräften in Beratung und Begleitung zur Verfügung.


Telefonische Beratung und Klärung von Anliegen


Erstbesuche bei Ihnen zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus


Beratung und Einzelgespräche zur Entlastung der Kranken und deren Angehörigen


Palliative Beratung während des Krankheitsverlaufs sowie zu Aspekten der Pflege


Vernetzung und Zusammenarbeit mit dem Wilhelminen-Hospiz und anderen Diensten im Gesundheitswesen



Unsere ehrenamtlichen
Begleiter


Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter stellen ihre Kraft, ihre Kompetenz und ihre Zeit für andere zur Verfügung.
ln umfassenden Kursen werden sie sorgfältig auf ihre Arbeit vorbereitet. Sie erhalten professionelle Fortbildungen und Beratungen. Eine Begleitung durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wird den Bedürfnissen der betroffenen Person und ihrer Familie angepasst und kann sehr unterschiedIich aussehen.




Wir gestalten jede Begleitung mit den betroffenen Familien individuell


Wir begleiten den Erkrankten durch Gespräche, Vorlesen oder das einfache Dasein.


Wir unterstützen die Angehörigen durch die Übernahme kurzer Betreuungszeiten oder die Möglichkeit, miteinander zu reden oder zu schweigen.


Wir bewahren die Würde der Betroffenen und stellen ihre Wünsche in den Mittelpunkt.


Wir unterliegen der Schweigepflicht und sind an keiner Religion oder Konfession orientiert.


Welche Kosten entstehen?


Für die Betroffenen und für deren Angehörige entstehen keine Kosten.