Hospizverein Dänischer Wohld - "Menschen begleiten" e.V.

Anschrift
c/o Amt Dänischer Wohld
Kieler Chaussee 2
24214 Gettorf
Telefon
04346 - 60 26 44 8 oder 0171 / 38 97 74 4
Fax
04346 - 60 26 44 9
E-Mail
hospiz.im.wohld@gmail.com
Website
hospiz-im-wohld.de
Ansprechpartner
Hinweis aufgrund der Corona-Pandemie:

Wie viele andere Einrichtungen, haben auch wir schweren Herzens beschlossen, unsere Sozialkontakte deutlich zu reduzieren.

Liebe Freundinnen und Freunde unserer Hospizarbeit,
Wie viele andere Einrichtungen, haben auch wir schweren Herzens beschlossen, unsere Sozialkontakte deutlich zu reduzieren. Das bedeutet unter anderem, dass bis auf Weiteres leider kein Café Courage mehr angeboten werden kann.
Dies bedeutet aber, dass wir im Einzelfall prüfen müssen, welche Begleitungen wir durchführen bzw. neu aufnehmen können.
Natürlich widerspricht diese Vorgehensweise vollkommen unserer Grundidee, einsame und schwerkranke Menschen am Ende ihres Lebens gerade nicht alleine zu lassen.
Andererseits muss es jedoch auch unser Bestreben sein, alles daran zu setzen, die Geschwindigkeit dieser Pandemie etwas zu verlangsamen – zum Wohle von uns allen.
Wir werden in den kommenden Wochen versuchen, mit den Menschen, die wir begleiten, auf andere Weise in Kontakt zu bleiben und wir werden auch Mittel und Wege prüfen, uns im Sinne einer Nachbarschaftshilfe an jene zu wenden, die ihr Haus aktuell nur ungern oder gar nicht mehr verlassen möchten oder können. In schweren Zeiten wie diesen kommt es auch darauf an, dass wir einander stärken und unterstützen, denn auch das stellt eines der Kernelemente unserer Arbeit dar.


Ein kleines Hilfsangebot für Menschen mit eingeschränkter Mobilität in während der Corona-Pandemie

Der Hospizverein Dänischer Wohld - Menschen begleiten e.V. wird ab 16. März für besonders fragile Menschen in unseren Gemeinden, die durch den staatlichen Appell der Einschränkung sozialer Kontakte am empfindlichsten getroffen werden, ein kleines Hilfsangebot anbieten. Dies betrifft ausschließlich Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die über kein oder ein nur unzureichendes entsprechendes Unterstützungsnetz verfügen.
Wir bieten an:
Telefonanlaufstelle tagsüber:
Frau Martje Manthee 0171 2933822
außerhalb der Arbeitszeiten werktags (AB): 04346 6026448
am Wochenende: Dr. Friederike Boissevain 0171 3897744

In begründeten Einzelfällen, unter strenger Beachtung der Hygienevorschriften, eine persönliche Betreuung. Diese könnte beinhalten: telefonische/elektronische regelmäßige Kommunikation, Einkaufsdienste oder organisatorische Aufgaben.
In schweren Zeiten wie diesen kommt es auch darauf an, dass wir einander nachbarschaftlich stärken und unterstützen, denn auch das stellt eines der Kernelemente unserer Arbeit dar.